SP EcodromIm Ecodrom geht die Post ab!

Mit individuell gestalteten Briefmarken begann eine vielversprechende Geschäftsbeziehung: Auf der Suche nach weiteren Marketing-Ideen stieß Ecodrom-Geschäftsführer Benjamin Gasser auf den schwäbischen Post-Dienstleister LMF, bei dem man unter anderem selbst entworfene Briefmarken drucken lassen kann. Kurzerhand bestellte er gleich 1.500 Exemplare davon, und seither ziert der „Karle“, wie der stilisierte Rennfahrer vom Ecodom-Logo intern liebevoll genannt wird, die Geschäftspost der Neu-Ulmer Kartbahn.

Als LMF-Kundenberaterin Martina Schön vorfühlte, ob denn Interesse an einer intensiveren Zusammenarbeit bestünde, musste sich Gasser nicht lange bitten lassen: „Als Kunde konnte ich die überragende Servicequalität bei LMF selbst erleben, und genau darauf kommt es an.“, ist er überzeugt. „Man spürt, dass man es mit einem sympathischen und engagierten Team zu tun hat. Hier verschanzt sich keiner hinter der Anonymität eines Großkonzerns, wie man es anderswo oft leidig erlebt.“

Er ist sogar ein bisschen stolz, heute in seiner Kartbahn den dritten und größten LMF-ServicePoint in Neu-Ulm zu eröffnen: Während der großzügigen Öffnungszeiten können nun an der Empfangstheke Briefmarken erworben, Briefe und sogar Päckchen abgegeben werden. Der Versand erfolgt natürlich bundesweit und günstiger als beim Wettbewerber – „Vor allem für uns Unternehmer ist die anrechenbare Umsatzsteuer bei den LMF-Dienstleistungen eine gewichtiges Argument!“, so Gasser.

Durch eine glückliche Fügung gibt es ein besonderes Eröffnungsangebot: Die Großbestellung an Ecodrom-Briefmarken sicherte sich Gasser noch vor der allgemeinen Preiserhöhung am Jahresanfang. Die LMF wiederum verzichtet auf das mühsame Anbringen von Zusatzmärkchen, sondern befördert ohne Murren auch Post mit Briefmarken mit alten Preisaufdrucken. So gibt es ab 11. Juli 2016 im Ecodrom die Briefmarken mit dem Karle für 55 Cent (anstatt aktuell 65 Cent)!

LMF-Kundenberaterin Martina Schön und Ecodrom-Geschäftsführer Benjamin Gasser eröffneten am 11. Juli 2016 den ServicePoint in der Neu-Ulmer Kartbahn.
Foto: Ecodrom